Der frühe Vogel flattert im Winter – Durchstarten in MV mit Early Bird-Aktion für einen Ausbildungsplatz

„Durchstarten in MV“ (www.durchstarten-in-mv.de) startet ab sofort die Early Bird-Aktion bei der Ausbildungsplatzsuche. „Jetzt beginnt die intensive Phase, sich um einen Ausbildungsplatz zu kümmern. Wir wollen junge Menschen und Unternehmen frühzeitig zueinander bringen und sie auf diesem Weg aktiv mit Angeboten unterstützen. Mit unserer Fachkräfteinitiative ´Durchstarten in MV´ haben wir genau die richtige Plattform hierfür. Die Aktion wendet sich neben den Jugendlichen auch an Unternehmen, die noch keine oder zu wenige Bewerber haben“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Montag.

Neu: Wunschausbildungsplatz auf Facebook posten

Die Early Bird-Aktion beginnt heute (1. Februar) und dauert bis Ende des Monats Februar. „Wir machen im Rahmen von ´Durchstarten in MV´ noch mehr Platz für heimische Unternehmen. Diese bekommen die Möglichkeit, ihre noch freien Ausbildungsplätze deutlich sichtbar im Azubi-Atlas der Kampagneninternetseite durchstarten-in-mv.de anzeigen zu lassen. Einfach im Internet anmelden und kostenlos eintragen. Nutzt die Ferien für die Ausbildungsplatzsuche in der Heimat“, warb Wirtschaftsminister Glawe weiter. Zusätzlich werden Unternehmen mit Early Bird-Angeboten im Facebook-Kanal der Kampagne vorgestellt. „Erstmals können Jugendliche auch ihren Wunschausbildungsplatz auf Facebook posten. Im Rahmen der Aktion werden dann gezielt Angebotsmöglichkeiten für einen Ausbildungsplatz herausgesucht und präsentiert“, sagte Glawe.

Deutlich bessere Chancen - vier freie Stellen auf einen Bewerber

Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit waren zum Ende des Ausbildungsjahres 2014/2015 (aktuellster Stand: Ende September 2015) 9.968 betriebliche Ausbildungsstellen gemeldet, dem standen 8.982 Bewerberinnen und Bewerber gegenüber. Rund 386 Bewerberinnen und Bewerber (Vorjahr: 402) waren unversorgt, 1.481 Stellen (Vorjahr: 1.251 Stellen) waren unbesetzt. „Die Zahl der unbesetzten Stellen hat im Vergleich zum Vorjahr weiter zugenommen. Das bedeutet auch: Für junge Menschen sind die Perspektiven auf eine betriebliche Ausbildung in der Heimat merklich gestiegen. Rund vier unbesetzte Ausbildungsstellen kommen rechnerisch auf einen unversorgten Bewerber. Das gab es noch nie“, sagte Glawe.

1.353 Unternehmen mit über 3.100 Angeboten

Um an der Early Bird-Aktion teilzunehmen, können bereits eingetragene Unternehmen eigenständig ihre offenen Stellen auf der Website markieren. In ihren eigenen Profilen können sie ihr Logo und ein Foto hochladen sowie alle Informationen und Kontaktdaten veröffentlichen, mit denen sie potenzielle Azubis für sich gewinnen wollen. Firmen, die noch nicht dort vertreten sind, können sich in drei Schritten anmelden.

Der Azubi-Atlas ist das Herzstück der Kampagne. Hier sind derzeit 1.353 Unternehmen mit insgesamt 3.135 Ausbildungsangeboten in 307 Berufen zu finden. Schulabgänger erhalten mit dem Azubi-Atlas die Möglichkeit, gezielt in ihren Wunschregionen nach Ausbildungsberufen, Praktika und Unternehmen zu suchen. Eine Umkreissuche bietet ihnen die Chance, nicht weitab vom Wohnort einen Ausbildungsplatz zu finden. Zudem kann man auf der Website nach Branchen suchen, erfährt Details zu den einzelnen Ausbildungen und bekommt die direkten Kontaktdaten der zuständigen Ansprechpartner der Unternehmen sowie der Ausbildungsberater der Industrie- und Handelskammern angezeigt.

Seit Start der Kampagne haben über 499.000 Nutzer die Website www.durchstarten-in-mv.de besucht. Das Wirtschaftsministerium und die Industrie- und Handelskammern in MV werben gemeinsam für die beruflichen Perspektiven in Mecklenburg-Vorpommern. Die im Oktober 2009 gestartete Fachkräftekampagne (www.durchstarten-in-mv.de) wird vom Wirtschaftsministerium und den Industrie- und Handelskammern MV finanziert.

weitere Informationen gibt es auf: www.facebook.com/DurchstartenInMV

Zurück