Herbstferien in Mecklenburg-Vorpommern

In wenigen Tagen starten die Herbstferien in Mecklenburg-Vorpommern. „Herbsturlaub in Mecklenburg-Vorpommern erfreut sich großer Beliebtheit. Immer mehr Gäste entdecken die Vielzahl attraktiver, wetterunabhängiger Ferienangebote in unserem Land. Museen, Zoos, Wildparks, Promenaden sowie Rad- und Wanderwege und interessante Arrangements der Hotellerie – die touristischen Anbieter im ganzen Land sind gut auf die Gäste vorbereitet“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe in Schwerin.

Ausgewählte Beispiele für touristische Herbst-Angebote & Ausflugsziele

Schlösserherbst in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern feiert den Schlösserherbst. Vom 19. September bis 30. November werden in 20 Schlössern und Herrenhäusern besondere Erlebnispakete und Veranstaltungen angeboten, angefangen beim Krimi-Dinner über Lesungen bis hin zu Gutsküchenwochen. Darüber hinaus gibt es Herbstmärkte, Workshops und Kräuterseminare, Kunstausstellungen, Konzerte und Sonderführungen. Zudem haben die Schlossherren, die sich am Schlösserherbst beteiligen, Arrangements gestrickt. Mit dabei sind Schlösser in Basthorst, Kaarz, Rattey und Schorssow.

Indian Summer in der Mecklenburgischen Seenplatte

Zum Indian Summer gehört Kraniche beobachten, mit dem Ranger durch den 300-jährigen UNESCO-Buchenwald um Serrahn wandern oder in eines der vielen Gutshäuser einkehren und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Bei den Gutsküchenwochen vom 1. bis 31. Oktober kreieren die teilnehmenden Guthäuser vornehmlich regionale Zutaten. So kommen Müritz-Zander, Wild aus heimischen Wäldern und jede Menge Kräuter auf den Tisch.

Herbstwanderung auf neuen Strandpromenaden

Die neue Strandpromenade in Kölpinsee, Seebad Loddin (Insel Usedom), ist im Juni 2015 offiziell freigegeben worden. Zwischen Kölpinsee und Stubbenfelde ist auf einer Länge von 750 Metern eine neue Promenade mit Strandzugang entstanden. Zusätzlich wurden unter anderem ein Strandvorplatz mit Liegewiese und Bocciabahn sowie eine Parkplatzanlage mit rund 40 Stellplätzen an der Waldstraße in Stubbenfelde angelegt.

Ausbau der Promenade in Timmendorf auf der Insel Poel

Der Ausbau der Promenade in Timmendorf (knapp 300 m) geht bis zur Zufahrt zum Gäste-Auffangparkplatz als verkehrsberuhigender Bereich sowie der Ausbau einer Buswendeschleife für den touristischen Reisebusverkehr. Im Eingangsbereich des Ortsteils Timmendorfer Strand wurden zwei Leuchtturmstatuen aufgestellt, die ähnlich einer Hafeneinfahrt die Aufmerksamkeit wecken und auf den Beginn der Promenade hinweisen.

Zoos und Wildtierparks

Der Zoo Rostock, der Schweriner Zoo, der Güstrow Wildpark, das Müritzeum sowie der Vogelpark Marlow bieten außergewöhnliche Einblicke in die Tierwelt.

Der Zoo Rostock ist vom britischen Zoo-Analysten Anthony Sheridan mit dem Prädikat „bester Zoo Europas“ in der Kategorie „500.000 bis eine Million Besucher“ ausgezeichnet worden. Rostock überzeugte vor allem mit der Qualität der Gehege, der grünen Landschaftsgestaltung und den vielfältigen Bildungsangeboten wie Zooschule oder Forschungsprojekten für Schüler und Studenten. Das „Darwineum“, in dem Besucher die Evolution anschaulich nachvollziehen können, wurde in der Laudatio Sheridans als „Meilenstein“ hervorgehoben. Der Güstrower Wildpark, der frühere Natur- und Umweltpark, eröffnete gerade eine neue Besucherattraktion, das „Gigantum“ – MV wird wilder und mobiler“. Darin sind unter anderem die gläserne Fischtreppe und das Großgehege für Auerochsen, Wildpferde und Wasserbüffel integriert. Im gesamten Park leben auf einer Fläche von 200 Hektar mehr als 1.000 Tiere. Es wurde auch in den Ausbau von Rad- und Wanderwegen, in eine überdimensionale Flugvoliere für Seeadler sowie die Erweiterung des Wolfsgeheges investiert.

Die neue Pinguinanlage im Vogelpark Marlow ist seit April zu besichtigen. Die begehbaren Pinguinanlage entstand auf einer Grundfläche von rund 1.500 Quadratmetern mit künstlicher Felsenlandschaft und umfasst Wasserbecken, begehbare Höhlen und einen Rundweg für Besucher. In der Anlage leben 32 Humboldtpinguine, neun Meerespelikane und 40 Inkaseeschwalben.

Museen

Das Traktoren- und Schleppermuseum Usedom ist seit Juni geöffnet und bietet eine Ausstellungsfläche für historische Traktoren und Schlepper sowie landwirtschaftlichen Geräten sowie eine Schauwerkstatt, in der Ausstellungsstücke gewartet und gepflegt werden.

Im Historisch Technischen Museum Peenemünde wurde eine barrierefreien Aussichtsplattform (Maße ca. 7,00 x 10,50 m) für 21 Personen auf dem Dach (33m Höhe) des Kesselhauses des Historisch-Technischen Museum Peenemünde mit behindertengerechten, gläsernen Fahrstuhl errichtet.

Das Phantechnikum ist ein Erlebniszentrum in Wismar, in dem die Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns erfahrbar gemacht wurde. Es wird vom Technischen Landesmuseum zusammen mit der Stadt Wismar auf etwa 2.500 Quadratmetern betrieben.

Das Zingster Experimentarium ist ein Haus für Forscher, Entdecker und andere neugierige Menschen, egal ob klein oder groß, jung oder alt. In den Experimentierräumen kann man die verwunderlichsten Dinge ausprobieren und rausbekommen, warum das so ist. Der Außenbereich ist mit einem Spielplatz gestaltet, mit eigenem Leuchtturm oder Schiffsmodellen zum Selbersteuern.

Radtouren durch Mecklenburg-Vorpommern

Insgesamt stehen in Mecklenburg-Vorpommern neun Radfernwege mit etwa 2.300 Kilometern Länge sowie 21 Rundrouten zwischen 100 und 400 Kilometern Länge zur Verfügung. Radfahrer können im Nordosten rund 5.100 Kilometer touristisch ausgeschilderte Radrouten und 1.900 Kilometer straßenbegleitende Radwege des überörtlichen Verkehrs nutzen.

Viel Spaß bei euren Ausflügen und genießt die Ferien! Lächelnd

Zurück