Gesucht: TOP-Ausbildungsbetriebe

Alle drei Industrie- und Handelskammern würdigen sie mit einer eigenen Auszeichnung: Unternehmen, die besonderen Leistungen in der Ausbildung und Betreuung von Azubis erbringen. Diese Ehrung heißt „TOP-Ausbildungsbetrieb“. Unternehmen Mecklenburg-Vorpommerns können sich darauf in jedem der drei Kammerbezirke bewerben.

Im IHK-Bezirk Neubrandenburg begann soeben die Bewerbungsfrist, im IHK-Bezirk Schwerin endet sie mit dem Jahresende. Im IHK-Bezirk Rostock ist sie bereits beendet.

Die IHKs wollen so neue Akzente für die Ausbildung setzen und gleichzeitig das Ansehen der dualen Berufsausbildung in der Öffentlichkeit weiter stärken. Besondere Initiativen, Kontinuität, Kreativität und Qualität der Unternehmen im Bereich der beruflichen Ausbildung in den Unternehmen sind Kriterien für den Wettbewerb. Gewürdigt wird das Engagement der Unternehmen für die Berufsfrühorientierung, für eine qualitativ hochwertige Ausbildung junger Menschen und für die Fachkräfteentwicklung.
In die Bewertung gehen auch die Daten der IHK zum Ausbildungsbetrieb, wie z. B. Abbrecherquote, Prüfungsergebnisse und Schlichtungsverfahren ein.
Je nach Kammerbezirk gibt es im Detail unterschiedliche Kriterien.

Kriterien sowie Ansprechpartnerinnen und -partner

Zurück