"Last Minute-Aktion" 2017 wird bis Ende September verlängert

Sie kennen Interessierten, die noch in diesem Jahr eine Ausbildung beginnen möchten? Wir können Ihnen helfen! 
Das Ausbildungsjahr 2017 ist zwar bereits gestartet, aber für "Spätstarter" gibt es noch Möglichkeiten einen freien Ausbildungsplatz in Mecklenburg-Vorpommern zu finden.

Die beruflichen Möglichkeiten in unserem Bundesland für den Berufseinstieg mit einer dualen Ausbildung oder einem dualen Studium sind hervorragend. Die Vielfalt der Ausbildungsberufe in MV ist groß und euch stehen alle Perspektiven für einen Karrierestart in der Heimat offen.

 

Mehr als 337 Last Minute-Angebote und rund 160 Unternehmen sind dabei

Rund 160 Unternehmen beteiligen sich derzeit an der Last Minute-Aktion. 17 Unternehmen haben sich seit Aktionsstart neu angemeldet und sind mit mehr als 337 Ausbildungsangeboten auf unserer Website www.durchstarten-in-mv.de mit dem "roten Wecker" gekennzeichnet. Die Unternehmen haben noch Ausbildungsangebote anzubieten, deshalb wird die Aktion verlängert.

So einfach geht’s:

  1. in unserem Azubi-Atlas reinklicken 
  2. das Häkchen bei „Last Minute“ setzen
  3. den Traumberuf auswählen
  4. das Bewerbungsformular abschicken
  5. einen Ausbildungsplatz sichern und
  6. durchstarten!

 

Azubi-Atlas mit über 1.300 Unternehmen und über 3.070 Angeboten

Wussten Sie, dass der Azubi-Atlas die beliebteste Suchmaschine für Ausbildungsplätze in Mecklenburg-Vorpommern ist? „Durchstarten in MV“ bietet die Möglichkeit, in einer von 1.375 Firmen die eigene berufliche Zukunft in Mecklenburg-Vorpommern zu planen. Dafür stehen aktuell über 3.050 Ausbildungsangebote in 306 Berufsbildern zur Verfügung. Mit der Umkreissuche hat man die Chance, im Wohnort oder in der Nähe einen Ausbildungsplatz zu finden. Des Weiteren kann man nach Branchen suchen, Details zu einzelnen Berufsbildern erkunden und Tipps & Infos rund um die Themen Berufsorientierung & Bewerbung erwerben. 

Alle Informationen zur Kampagne auch in den sozialen Netzwerken: Facebook, Instagram und YouTube

Zurück