Automobilkaufmann/-frau

Der Führerschein für Auto oder Motorrad ist vielleicht gerade in Aussicht oder schon in der Tasche. Dazu fehlt nur noch das richtige Gefährt. Kaufen kann man das bei Automobilkaufleuten z.B. in Autohäusern oder Gebrauchtwagenläden. In der Ausbildung kann man seinen Faible für Autos und deren An- und Verkauf ausleben.

 

Aufgaben:

Automobilkaufleute übernehmen hauptsächlich organisatorische und kaufmännische Aufgaben in Kfz-Betrieben und bei Automobilherstellern.

Sie bearbeiten Rechnungen und Aufträge, bereiten Unterlagen für den Verkauf vor, erstellen Abschlüsse sowie Kosten-Leistungs-Rechnungen und wirken bei Marketingmaßnahmen mit.

Weiterhin beraten sie Kunden und disponieren sowie verkaufen Kfz-Teile und -Zubehör.

Überwiegend sind Automobilkaufleute in Autohäusern, bei Auto- und Motorradimporteuren und bei Automobilherstellern tätig.

Darüber hinaus arbeiten sie auch bei Auto- oder bei Lkw-Verleihern.

 

Infos & Fakten:

  • Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) und der Handwerksordnung (HwO)
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Art der Ausbildung: in Industrie, Handel und Handwerk, aber auch eine schulische Ausbildung ist möglich

Weitere Infos auf BERUFENET bzw. im BERUFENET-Steckbrief(.pdf).
Und den Ausbildungsrahmenplan kannst du dir hier als PDF anschauen.

Aktuelle Ausbildungsangebote

Ausbildungsberuf
Automobilkaufmann/-frauBrinkmann GmbH (Neubrandenburg)
Automobilkaufmann/-frauAutomobile Liepack GmbH
Automobilkaufmann/-frauWarnow Mobile GmbH
Automobilkaufmann/-frauFerdinand Schultz Nachfolger Unternehmensgruppe
Automobilkaufmann/-frauAutohaus Hagenow GmbH
Automobilkaufmann/-frauBrinkmann Vorpommern GmbH (Stralsund)
Automobilkaufmann/-frauAutohaus Eschengrund GmbH
Automobilkaufmann/-frauAutohaus Sachs GmbH
Automobilkaufmann/-frauAutohaus Martens
Automobilkaufmann/-frauAutoforum Neubrandenburg GmbH
<<                    >>

Zeige Ergebnisse pro Seite