AuPro GmbH

Nebelring 4
18246 Bützow


www.aupro.de
Logo der Firma: AuPro GmbH

Die Kunden kommen vor allem mit einem Anliegen zur Firma AuPro: Sie wollen fachkompetent und ehrlich beraten werden. Dabei dürfen Sie von uns eine wettbewerbsfähige Lösung erwarten. Dafür setzt die Firma AuPro sich im ersten Schritt mit dem Kunden zusammen, philosophiert, entwickelt und plant die Erweiterung bestehender oder den Bau neuer Anlagen und bringt besonderes Know-how in die Arbeit ein. Für die Projekte steht ein Team aus Technikern und Ingenieuren zur Verfügung, das bereits diverse Projekte im In- und Ausland realisiert hat.

Den Weg der individuellen Automatisierung geht der Kunde mit der Firma AuPro sprichwörtlich von der Wiege bis zum Schaukelstuhl. Er profitiert sowohl zeitlich als auch bei den Kosten, da die Schritte alle aus einer Hand angeboten werden. Mit der Inbetriebnahme des neuen Systems hören die Projekte jedoch nicht auf, denn auch darüber hinaus ist die Firma AuPro der Ansprechpartner für Reparaturen und die regelmäßige Wartung.

Die Umsetzung der Automatisierungskonzepte findet nicht im stillen Kämmerlein statt, sondern erfolgt in jedem Arbeitsschritt nach DIN ISO 9001:2015. Die Schaltpläne entstehen an hochmodernen Arbeitsplätzen mit dem Engineering-Tool EPLAN. Alle Schaltschränke und Schaltanlagen sind mit dem Qualitätssiegel „Made in Germany“ versehen, da die Montage in der Werkstatt in Bützow erfolgt. Die Leistungen umfassen die Konzeption freiprogrammierbarer Steuerungssysteme, sowie die Programmierung individueller PC-basierender Bedien- und Visualisierungssoftware. Dadurch ist der Kunde in der Lage, seine Prozesse und Fertigungsabläufe nach Bedarf zu steuern und zu überwachen.


Unsere guten Gründe für MV:

Der Standort der AuPro GmbH liegt am Rande Bützows in einem Industriegebiet.  Aufgrund der Lage im Industriegebiet befinden sich im näheren Umfeld ausschließlich Gewerbestandorte. Das Land Mecklenburg-Vorpommern gibt den Mitarbeitern die ideale Erholungsmöglichkeit in ihrer Freizeit.


Was ihr mitbringen solltet:

Das Wichtigste in Kürze:

Was mache ich eigentlich?

Elektroniker für Betriebstechnik installieren und montieren mechanische, elektrische und
elektronische Geräte, die zur Steuerung von Maschinen und Anlagen benötigt werden.

Welchen Abschluss brauche ich?

Voraussetzung ist die Fachoberschulreife oder der Abschluss der Realschule. Wichtig sind
mathematische Kenntnisse, technisches Verständnis und handwerkliches Geschick.

Wo findet meine Ausbildung statt?

Auszubildende lernen in der Elektrowerkstatt, in der mechanischen Werkstatt und in dem Büro der Projektierung und der Programmierung. Sie besuchen den Berufsschulunterricht an der Beruflichen Schule der Hansestadt Rostock.

Wann beginnt die Ausbildung?

01. August 2018

Wie verläuft die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre. Blockweise findet der Berufsschulunterricht an der Beruflichen Schule der Hansestadt Rostock statt. Die praktische Ausbildung ist sehr vielseitig und wird durch die Teamkollegen durchgeführt. Am Anfang steht eine elektrotechnische Grundausbildung im Elektroausbildungsbereich: Mechanische, elektromechanische und elektrische Bauteile werden zusammengebaut, verdrahtet und zu Baugruppen zusammengefügt und geprüft, Leitungen verlegt und angeschlossen, Gleich- und Wechselstromgrößen gemessen. Auch die Vermittlung mechanischer Grundkenntnisse in der mechanischen Werkstatt gehört dazu.

 

Im zweiten und dritten Jahr lernen die Auszubildenden dann die Tätigkeit in verschiedenen
Bereichen der Projektierung- und Automatisierung kennen. Hier erfahren sie, wie Baugruppen
und Geräte zusammengebaut, Anlagenteile montiert und installiert werden. Am Ende können sie Geräte des Schaltanlagenbaues, der Energie- und Kommunikationstechnik verdrahten, in Betrieb nehmen und Instandhalten – und stellen ihre vielseitigen Kenntnisse schließlich bei der
Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer zu Rostock unter Beweis. Die Ausbildung ist nicht firmenspezifisch. Wer bei der Firma AuPro den Beruf des Elektronikers für Betriebstechnik erlernt, kann später im Team der AuPro GmbH bleiben oder aber auch in der Industrie eine Anstellung finden. Weiterbildungsveranstaltungen helfen, das in der Ausbildung erworbene Wissen zu vertiefen und stets auf der Höhe der Zeit zu bleiben. Wer sich noch weiter qualifizieren will,
kann Techniker oder Meister werden. Auch ein Ingenieurstudium an der Fachhochschule
kann sich an die Ausbildung anschließen, wenn die schulischen Voraussetzungen erfüllt
sind.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.


Bild von: AuPro GmbH

Das kannst du bei uns lernen: