Land- und Baumaschinenmechatroniker

Dauer der Ausbildung
3,5 Jahre
Ausbildungsgehalt
1.047,00 € - 1.141,00 €
Art der Ausbildung
duale Ausbildung
Ausbildungsangebote
11
Berufsbeschreibung

Von der Kettensäge bis zum Mähdrescher

In diesem Beruf bist du genau richtig, wenn du schon früher immer die Dreiräder deiner Freunde repariert hast und dich jetzt an größere Maschinen heranwagen möchtest.

Du bist als Land- und Baumaschinenmechatroniker/in unter anderem dafür verantwortlich, Defekte zu identifizieren und sie schnellstmöglich zu beheben. Denn wenn beispielsweise mitten während der Ernte eine Erntemaschine ausfällt, dann steht die Arbeit still und dem Betrieb drohen wirtschaftliche Verluste. Deine Aufgaben sind über die Fehlerdiagnose hinaus sehr vielseitig. Du tüftelst an neuen Bauteilen und unterstützt deine Kunden auch im operativen Geschäft auf dem Acker oder im Stall. Viele Bauernhöfe in MV haben in den vergangenen Jahren aufgerüstet und arbeiten statt mit dem Pferdewagen jetzt mit hochtechnologischem Gerät. Für die Wartung und Instandhaltung sorgen Mechatroniker/innen.

Du findest Arbeit bei den Herstellern von land- und fortwirtschaftlichen Maschinen, in Reparaturwerkstätten sowie in Vertriebsunternehmen für land- und forstwirtschaftliche Maschinen.

Deine Aufgaben in der Ausbildung

  • Auswahl von Werkstoffen unter Berücksichtigung ihrer Eigenschaften
  • Maschinelle Bearbeitung von Werkstücken und Bauteilen
  • Erstellen von technischen Skizzen und Fertigung von Bauteilen und Stücklisten
  • Dokumentation von Form- und Lageabweichungen von Werkstücken und Bauteilen
  • Einweisung von Kunden in die Bedienung, Funktion und Instandhaltung von Maschinen
  • Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems

Wie könnte es danach weiter gehen?

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur.de
Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Jetzt Video auf Berufenet ansehen