Vermessungstechniker/in

Dauer der Ausbildung
3 Jahre
Ausbildungsgehalt
631,00 € - 1.064,00 €
Art der Ausbildung
duale Ausbildung
Ausbildungsangebote
3
Berufsbeschreibung

Mit dem digitalen Maßband in der Hand

Während du in der Schule noch mit Zirkel und Geodreieck Maß genommen hast, lernst du als Vermessungstechniker/in den Umgang mit modernen Technologien, um beispielsweise Straßen, Gebäude und Flächen zu vermessen.

Du kannst dich als Vermessungstechniker/in auf den allgemeinen Bereich der Vermessung oder auf die Bergvermessung spezialisieren. In deinem Arbeitsalltag ermittelst du detailgenaue Messwerte von Höhen, Lagen und Längen und benutzt dafür moderne, digitale Messgeräte. Die von dir ermittelten Daten werden beispielsweise dafür gebraucht, um Grundstücksgrenzen oder die exakte Lage einer geplanten Straße zu ermitteln. Du lernst in deiner Ausbildung, wie du aus den von dir gemessenen Werten Landkarten und Pläne erstellst.

Als Vermessungstechniker/in bist du in MV in Unternehmen der Bauwirtschaft, in kommunalen Kataster- und Vermessungsämtern sowie in Vermessungs- und Ingenieurbüros tätig. Wenn du dich auf die Bergvermessung spezialisieren möchtest, bist du außerhalb von MV auch unter Tage tätig.

Deine Aufgaben in der Ausbildung

  • Unterscheidung der Grundlagen des Raumbezugs, der Fotogrammetrie und der Fernerkundungsmethoden
  • Überprüfung der Geodaten auf Aktualität, Genauigkeit, Korrektheit, Vollständigkeit und Plausibilität
  • Darstellung von Geodaten in Plänen, Karten und Datenmodellen
  • Konstruktion von Karten und Datenmodellen
  • Beurteilung von Planungsgeometrien und vermessungstechnische Umsetzung

Wie könnte es danach weiter gehen?

Weitere Infos auf berufenet.arbeitsagentur.de
Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Jetzt Video auf Berufenet ansehen