Baugeräteführer/in

bei Ilim Nordic Timber GmbH & Co. KG, Wismar

Berufsbeschreibung

Tetris spielen mit großen Maschinen

Wenn du dich für diese Ausbildung entscheidest, lernst du einen sehr modernen Beruf kennen und kannst deine Faszination für fahrende Maschinen richtig ausleben. Während du als Kind noch davon geträumt hast, in einem Bagger oder einer Raupe zu sitzen, wird dieser Traum nun Wirklichkeit.

Du darfst als Baugeräteführer/in große und schwere Fahrzeuge fahren und wirst dabei von speziellen Kameras und animierten 3D-Modellen des Geländes unterstützt. Dies ist sehr wichtig, da dein Beruf Millimeterarbeit ist. Auf engen Baustellen muss bei großen Baugeräten schließlich alles passen – das ist wie Tetris, nur in echt. Alle nötigen Führerscheine erwirbst du in der Berufsschule - für viele Baugeräte ist aber gar kein besonderer Führerschein nötig, sondern nur das Talent und die Fähigkeit, sie zu bedienen. Wenn du also gern draußen arbeitest, ist dieser Beruf genau das Richtige für dich. In MV boomt die Baubranche und an jeder Ecke wird gebaut. Du wirst also nach dem Abschluss deiner Ausbildung als Baugeräteführer/in dringend gebraucht.

Baugeräteführer/innen werden in der Regel in Betrieben des Hoch-, Tief- und Spezialtiefbaus, sowie in Betrieben des Straßenbaus ausgebildet.

Deine Aufgaben in der Ausbildung

  • Bauarbeiten vorbereiten und anhand von Skizzen planen
  • Baugeräte im Hochbau, Straßen- und Tiefbau bedienen
  • Baugeräte mit verschiedenen mobilen Anbau-/Zusatzgeräten umrüsten
  • Baugeräte warten und instandsetzen
  • Einschlägige Sicherheits-, Unfallverhütungs- und Umweltschutzbestimmungen beachten
Du hast Fragen zur Ausbildung?

Mathias Hofmann

IHK-Ausbildungsberater
Kontakt aufnehmen
Bewerbungen gehen an

Anne Hoppe

Kontakt aufnehmen

Hier direkt anfragen