Catharina Kraatz

Verwaltungsfachangestellte/r

Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege, Güstrow

Ich bin hier durchgestartet, weil ich nicht woanders hingehen wollte, wenn ich meinen Beruf auch hier lernen kann.
Catharina Kraatz stammt aus Rostock, hat in ihrem ersten Beruf als Justizfachangestellte in Neubrandenburg und auch in Potsdam gearbeitet. Doch sie wollte gern zurück in die Heimat – und hat dafür eine neue Ausbildung angefangen. An der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow steht sie kurz vor ihrem Abschluss als Verwaltungswirt.

Verwaltung ist nicht langweilig, Verwaltung ist vielfältig. In unserer zweijährigen Ausbildung lernen wir in erster Linie viel über Recht, zum Beispiel Recht in Kommunen und Staat, im öffentlichen Dienst und der Verwaltung, Beamten- und Privatrecht. Dazu kommen Fächer wie Betriebswirtschaftslehre, öffentliche Finanzwirtschaft und Verwaltungstechnik. Die Hälfte der Ausbildungszeit sind wir im Praktikum in verschiedenen Landes- oder Kommunalbehörden – da können wir gleich das anwenden, was wir gelernt haben. Und wenn wir dann den Abschluss haben, können wir an ganz vielen Stellen eingesetzt werden, zum Beispiel in Landesministerien oder Behörden, aber auch in den Städten und Gemeinden. Ich war zum Praktikum im Landesamt für Straßenbau und Verkehr – das fand ich toll, dort würde ich später gern arbeiten. Vielleicht klappt es ja. Wir werden sicher alle eine Stelle finden, denn hier an der Fachhochschule wird nach Bedarf ausgebildet. Innerhalb des Landes kann ich überall arbeiten. Ich hätte natürlich woanders lernen können, aber hier in MV ist es eben am schönsten.

Ausbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern