Eric von Krogh

Bild zum Portrait von Eric von Krogh

"Ich bin hier durchgestartet, weil alles gut gepasst hat: Familie, Freunde und auch die Ausbildung."


Mit seinem Abi in der Tasche hätte Eric von Krogh auch zum Studium gehen können. Aber er wollte lieber erstmal etwas Handwerkliches machen, gern auch etwas Anspruchsvolles – da schien die Ausbildung zum Mechatroniker genau richtig. Nun lernt er diesen Beruf bei der Firma Webeco in Selmsdorf.

Auf Webeco bin ich durch eine Beratung bei der IHK in Schwerin gekommen –Medizintechnik fand ich sehr interessant, seriös und mit Zukunft. Mechatroniker – das ist ja eine Mischung aus Mechaniker und Elektroniker. Je nach Firma und Auftrag ist mal mehr das eine, mal mehr das andere Fachgebiet gefragt. Wir hier haben viel mit Hydraulik und Pneumatik zu tun. Später im Kundendienst geht es dann ja darum, eine Lösung zu finden, wenn in einem unserer Geräte ein Fehler auftritt. Oder die Maschinen zu warten, damit eben nichts ausfällt. Ich habe schon früher in einem Praktikum gemerkt: Wenn man richtig was zu tun hat, vergeht die Zeit viel schneller, und es macht Spaß. So ist es jetzt auch noch. Und warum hätte ich dafür aus meiner Heimat weggehen sollen? Ich habe hier meine Freunde und meine Familie. Ich habe hier die Ausbildung bekommen, die ich wollte. Alle Punkte erfüllt. Ob ich später doch noch studiere, weiß ich noch nicht. Erstmal mache ich jetzt den Berufsabschluss. Wer weiß, vielleicht bietet sich danach ein Duales Studium an.