Frederik Burghardt

Mediengestalter/in Bild und Ton

Ich bin hier durchgestartet, weil ich unbedingt in den Nordosten wollte.
Von Nienburg in Niedersachsen über Hannover und Weimar nach Stralsund – das ist der Weg von Frederik Burghardt. Nach dem Abi arbeitete er als freier Kamerareporter, studierte dann Mediengestaltung, musste aber abbrechen und hat jetzt mit der Ausbildung zum Mediengestalter Bild/Ton beim „Fernsehen am Sund“ in Stralsund seinen Weg gefunden.

An der Uni in Weimar wurde mehrmals der Studienplan geändert, so dass mir am Ende ein Kurs nicht anerkannt wurde und ich von vorn hätte anfangen müssen. Außerdem kam mir dort der technische Teil des Fernsehens zu kurz. Das ist jetzt in der Ausbildung viel besser. Hier lerne ich alles von Grund auf kennen. Wir produzieren pro Woche eine Magazinsendung, die ich auch manchmal moderiere und drei Mal Nachrichten. Das heißt, wir sind jeden Tag unterwegs, um Beiträge zu recherchieren und zu drehen. Ich schneide, texte und spreche die Beiträge auch selbst. Das mag in anderen Ausbildungsbetrieben anders sein, aber hier beim Lokalfernsehen muss jeder alles können. Da bekommt man schon recht viel Verantwortung übertragen.


Auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz hatte ich mich auch in anderen Bundesländern beworben, aber am liebsten wollte ich in den Nordosten. Denn meine Freundin lebt hier, und nun können wir zusammenwohnen. Stralsund ist eine schöne Stadt, ich mag auch die Größe – Metropolen wie Hamburg oder München sind mir zu groß. Nach meinem Abschluss würde ich gern hier bleiben.

Ausbildungsangebote in Mecklenburg-Vorpommern

Ausbildungsberuf Unternehmen Standort
Mediengestalter/in Bild und Ton Greifswald TV 17489 Greifswald
Praktikumsplätze für Schüler/innen Greifswald TV 17489 Greifswald
Greifswald TV 17489 Greifswald