Regionales Berufliches Bildungszentrum der Landeshauptstadt Schwerin - Gesundheit und Sozialwesen

Dr.-Hans-Wolf-Straße 9,19055 Schwerin

www.geso-sn.de

Unternehmensbeschreibung

Regionales Berufliches Bildungszentrum der Landeshauptstadt Schwerin - Gesundheit und Sozialwesen

Seit dem 1. August 2020 trägt die Schule die Bezeichnung: Regionales Berufliches Bildungszentrum der Landeshauptstadt Schwerin - Gesundheit und Sozialwesen.

Diese Schule bietet eine vollzeitschulische und berufsbegleitende Berufsausbildung im sozialpädagogischen Bereich. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2022 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.   

Du interessierst dich für einen Beruf im Gesundheitswesen oder im Sozialwesen? Dann bist du an unserer Stelle genau richtig!

Was uns besonders macht

Nach einer erfolgreichen externen Evaluation nach dem Qualitätsmanagementsystem Q2E und der beständigen Weiterentwicklung der Schule wurde uns durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern der Titel "Regionales Berufliches Bildungszentrum" verliehen.

Wir bieten eine Vielfalt an qualitativ hochwertigen Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufen. Unsere Schule ist in drei Abteilungen untergliedert, die jeweils an eigenen Standorten angesiedelt und auf unterschiedliche Berufe spezialisiert sind.

Die Vermittlung der theoretischen Inhalte erfolgt in technisch gut ausgestatteten Unterrichtsräumen. Für eine anspruchsvolle, praxisorientierte Ausbildung verfügen alle Bereiche über moderne Fachkabinette, die die Bedingungen der einzelnen Berufe erfüllen. Hier wird im praktischen Unterricht geübt, was in der Berufspraxis angewandt und umgesetzt werden soll. Ob am Röntgengerät, beim EKG, im Labor, an der Behandlungsliege, am Pflegebett, im Musik- oder Kunstraum, sogar im Spielzimmer oder auch im Friseur- und Kosmetikkabinett jeder wird berufsspezifisch darauf vorbereitet, sich mit den notwendigen Erfahrungen und Fähigkeiten in der Berufspraxis zu beweisen.

Die umfassende Vorbereitung in der Schule und der enge Kontakt der Lehrer mit den Mitarbeitern in den verschiedenen Einrichtungen bilden die Grundlage für eine enge Vernetzung zwischen Theorie und Praxis.
Die praktische Ausbildung für alle Vollzeitausbildungsgänge ist durch Kooperationsvereinbarungen mit verlässlichen Partnern abgesichert. Hier werden die Schüler und Schülerinnen in der Praxis ausgebildet und von den Mentoren und Mentorinnen und Lehrern und Lehrerinnen während der Zeit begleitet.

Die enge interdiziplinäre Zusammenarbeit innerhalb der Schule ermöglicht uns schon während der Ausbildung die Kompetenzen der verschiedenen Berufe zu nutzen und die Bedeutung der Zusammenarbeit im professionellen Team hervorzuheben.

Unsere Schule bietet eine vollzeitschulische Berufsausbildung im sozialpädagogischen Bereich. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2022 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.