Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Torgelow

Pasewalker Chaussee 3,17358 Torgelow

Zahlen - Daten - Fakten

Top-Ausbildungsbetrieb
2015, 2016, 2017
Unternehmensbeschreibung

Das Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Torgelow (BwDLZ) ist eine Ortsbehörde der territorialen Wehrverwaltung des Bundes. Es leistet gemäß Artikel 87b des Grundgesetzes seinen spezifischen Beitrag zur Deckung des unmittelbaren Personal- und Sachbedarf der Streitkräfte in seinem Zuständigkeitsbereich.

Das BwDLZ wurde ab dem 03.10.1990 als Standortverwaltung (StOV) Eggesin in Pasewalk eingerichtet, im März 1994 in StOV Pasewalk umbenannt und am 01.07.1999 unter Änderung der Dienststellenbezeichnung in StOV Torgelow nach Torgelow-Drögeheide verlegt. Es ging aus der Unterkunftsabteilung Neubrandenburg der ehemaligen NVA hervor. Am 31.12.2006 erfolgte die Übernahme des Zuständigkeitsbereiches der StOV Neubrandenburg. Die StOV Torgelow und die Truppenverwaltungen der Verbände wurden zum 01.01.2007 in das BwDLZ Torgelow integriert. Seit 01.03.2013 werden zudem die Aufgaben des aufgelösten BwDLZ Stralsund wahrgenommen.

Der regionale Zuständigkeitsbereich der Behörde erstreckt sich auf die Landkreise Vorpommern-Rügen, Vorpommern-Greifswald und Mecklenburgische Seenplatte. Die Aufgaben werden derzeit auf ca. 1.400 Hektar und auf rund 13.000 Hektar Übungsgelände an den Standorten wahrgenommen.

Das BwDLZ Torgelow gliedert sich in Behördenleitung mit Controlling, Datenmanagement und Arbeitssicherheit und in die Bereiche Personalmanagement, Finanzen/Interne Dienste und Facility Management sowie das Service Center Zielbau der Bundeswehr. Die Aufgaben der Bereiche werden auch in den Standorten Neubrandenburg und Parow wahrgenommen. 2014 und 2015 wurde das BwDLZ Torgelow als "TOP-Ausbildungsbetrieb" durch die IHK Neubrandenburg ausgezeichnet.

jährlicher Bewerbungsschluss: jeweils der 31. Oktober für einen Ausbildungsplatz mit dem Beginn im darauffolgenden Jahr